Wer oder was bewegt Frau­en? So hät­te der Titel auch lau­ten kön­nen. Der Name DOA­CHING lei­tet sich ab aus Coa­ching und Dan­cing und rich­tet sich an Frau­en, die in ihrem Leben etwas ver­än­dern wol­len. Eben etwas bewe­gen wol­len.

Doa­ching — eine Fra­ge der Hal­tung

Ent­wi­ckelt wur­de das Coa­ching Kon­zept für Frau­en von Kirs­ten Hum­me­rich. Kirs­ten ver­bin­det in ihrer Arbeit Geist, See­le und Kör­per zu sei­ner ganz­heit­li­chen Prä­senz. Hört sich eso­te­risch an?
Ist es aber nicht wirk­lich…! Wer sich über sei­ne inne­re und äuße­re Hal­tung bewusst ist und die­se posi­tiv zum Aus­druck brin­gen kann, fühlt sich ins­ge­samt bes­ser wahr­ge­nom­men. Und ent­wi­ckelt mit­un­ter eine deut­lich stär­ke­re Prä­senz in sei­nem Umfeld.

Die Kom­bi­na­tio­nen ihrer Aus­bil­dun­gen und Fähig­kei­ten sind für die­ses Kon­zept nahe­zu prä­de­sti­niert: Kirs­ten ist Life- und Busi­ness-Coach (DVEC) sowie Tanz- und Bewe­gungs­päd­ago­gin. Kirs­ten tanzt sozu­sa­gen durchs Leben: fast 20 Jah­re Bal­lett-Erfah­rung, Jazz­Dance, Impro­vi­sa­ti­on, Con­tem­pora­ry, Hip­Hop, Sal­sa…
Und ganz neben­bei mana­ged sie ihre Fami­lie mit zwei Kin­dern und einem Hun­de-Mäd­chen namens Frau Hum­mel.




„Nut­ze dei­nen Kör­per und dei­nen Geist für dei­nen Kon­takt zum Ich! Alles was du tust und was du bist, ist immer eine Fra­ge dei­ner inne­ren und äuße­ren Hal­tung.“

(Kirs­ten Hum­me­rich)

Web­de­sign für Doa­ching — eine Fra­ge der Hal­tung

Für Doa­ching ent­wi­ckel­ten wir eine Web­sei­te mit den klas­si­schen Funk­tio­nen, wie

  • einem eige­nen Blog; dabei kön­nen hier zum einen News erstellt wer­den; zum ande­ren gibt es eige­ne Kate­go­rien für Ter­mi­ne
  • News­let­ter Modul für regel­mä­ßi­ge Neu­ig­kei­ten; Kirs­ten nutzt dabei die Anbin­dung an mail­chimp
  • Tes­ti­mo­ni­als ein­zel­ner Kun­den bele­gen die Erfah­rung und Kom­pe­ten­zen von Doa­ching
  • die Part­ner­sek­ti­on mit Logos ist erwei­ter­bar; nach und nach kön­nen hier wei­te­re Part­ner mit ihren Logos und Ver­lin­kun­gen hin­zu­ge­fügt wer­den
  • Foto­ga­le­rien sind ein belieb­tes Mit­tel, um tie­fe­re Ein­bli­cke in die Arbeit oder den Arbeits­platz zu geben; auch zusätz­li­che Por­träts kön­nen dazu bei­tra­gen, sich ein bes­se­res Bild vom Anbie­ter zu machen und schaf­fen Ver­trau­en und Sym­pa­thie



Wir dan­ken Kirs­ten Hum­me­rich für die­ses wun­der­ba­re Pro­jekt …