design_mobile_friendly
Das Such­ver­hal­ten nach Anbie­tern hat sich stark ver­än­dert. Vier von fünf Ver­brau­chern nut­zen mitt­ler­wei­le Such­ma­schi­nen im Inter­net, um Infor­ma­tio­nen zu loka­len Geschäf­ten, Pro­duk­ten und Dienst­leis­tun­gen zu erhal­ten. Und das zuneh­mend unter­wegs und mobil. Die Ant­wort dar­auf heißt Respon­si­ve Design.

Fast jeder Zwei­te sucht auf sei­nem Smart­pho­ne, dem Tablet oder dem Com­pu­ter ent­we­der nach der Adres­se eines Geschäfts, den Öff­nungs­zei­ten, den Pro­duk­ten, pas­sen­den Ansprech­part­nern oder der Wegbeschreibungen.

Respon­si­ve Design — die Revo­lu­ti­on der klei­nen Bildschirme

Auf­grund der schnel­len Zunah­me von Smart­pho­nes und Tablets kommt man nicht mehr wirk­lich drum her­um, dass die Web­sei­te auf allen gän­gi­gen digi­ta­len End­ge­rä­ten opti­mal dar­ge­stellt wird.

Aus die­sem Grund gehö­ren opti­mier­te Sei­ten, die sich im Fach­jar­gon „Respon­si­ve Design“ nen­nen, zum Standard.

Wer auf sei­nem Han­dy nichts mehr lesen kann, weil die Schrift viel zu klein wird, end­los scrol­len muss, um zur gewünsch­ten Infor­ma­ti­on zu gelan­gen, ver­liert schnell die Freu­de. Der Abend auf dem Sofa mit dem ipad – kann gera­de für das Info­tain­ment und für ein ent­spann­tes Rese­arch so genuss­voll sein. Wären da nicht die Sei­ten, die auf ein­mal so völ­lig plan- und struk­tur­los wirken.

Da lie­gen auf ein­mal Tex­te über­ein­an­der, an bestimm­te Menü­punk­te kommt man beim bes­ten Wil­len nicht ran. Was ist da denn los? Und die­se end­los lan­gen Ladezeiten…wann kommt sie denn end­lich, die Webseite?

Frust — Kick und weg …

Nut­zer, die die Freu­de an einer Web­sei­te ver­lo­ren haben, sind nur sehr schwer bis gar nicht zu einer Wie­der­kehr zu bewegen.

Exper­ten war­nen, dass Unter­neh­men, die auf den Trend der opti­mier­ten Sei­ten mit Respon­si­ve Design nicht reagie­ren, sich lang­fris­tig im Wett­be­werb nicht hal­ten können.
Nut­zen Sie die­sen Auf­hol­be­darf für sich. Denn mit einer respon­si­ve Web­site, anspre­chen­den Inhal­ten, loka­len Ange­bo­ten oder Apps kön­nen Sie sich momen­tan noch von Ihren Mit­be­wer­bern abheben.